Musik an der Martin-Luther-Kirche - Prospero Hilfesystem - Datensatzklassen


Wilfried Hanisch

Datensatzklassen

Inhaltsverzeichnis




1 Allgemeines

Die Inhalte des Projektes werden in verschiedenen Datensätzengespeichert. Die Datensätze werden in einer Datenbank verwaltet. Grundsätzlich gibt es dabei zwei verschiedene Typen. Einfache Datensätze und Doppelte Datensätze. Der Unterschied besteht darin, dass ein einfacher Datensatz, sobald er erzeugt ist, allen dazu Berechtigten angezeigt wird. Alle Änderungen sind auch unmittelbar sichtbar. Doppelte Datensätze müssen bevor sie öffentlich sichtbar werden von besonders Berechtigte geprüft und freigegeben werden. Das gilt auch für Änderungen.

Die Verantwortlichkeit für einfache Datensätze liegt also völlig bei den jeweiligen Bearbeitern. Die Schwellen für Bearbeitungsrechte sind deshalb in den meisten Fällen hoch angesetzt. Lediglich bei Gästebucheinträgen ist eine niedrigschwellige Bearbeitung möglich.

Bei den doppelten Datensätzen erfolgt die Bearbeitung jeweils an interimistischen Objekten. Diese sind nur den zu ihrer Bearbeitung Berechtigten sichtbar. Erst nachdem sie gegengelesen wurden, werden sie freigeschaltet, das heißt sie werden zu einem publizierten Objekt. Das gilt auch für Änderungen.



2 Einfache Datensätze

2.1 Datensätze zur Organisation

2.1.1 Domänen

Unter einer Domäne wird ein Unterbereich eines Webprojektes verstanden. Manche Unterbereiche sind fest vorgegeben. Das sind zum Beispiel die Domänen portal und common. Erstere stellt den Eingangsbereich des Projektes dar, sie ist also das Tor zum Projekt. In der Domäne „common” werden unterschiedliche domänenübergreifende Dinge zusammen gefasst. Domänen werden durch die Datenklasse „Domain” beschrieben. Andere Unterbereiche sind innerhalb eines Projektes thematisch definiert. In ihnen können einzelnen Benutzern Rechte eingeräumt werden, wobei ein Benutzer auch in mehreren Domänen erweiterte Rechte zugewiesen werden können.

Ein Domäne wird entweder bei der Installation des Systems automatisch angelegt, oder kann später (nur) vom Systemadministrator „admin” angelegt werden. Zur späteren Bearbeitung ist ein Administrator der Domain („DOMADMIN”) oder ein Steward berechtigt.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Domänen dieses Projektes.

Eine Domäne wird in Objekten des Typs "Domain" gespeichert und durch die folgenden Werte beschrieben:

Titel
Ein eindeutiger Titel unter dem die Begriffsliste eingeordnet und angesprochen werden kann.
Listentext
Die Begriffsliste besteht aus einzelnen Zeilen, in denen jeweils ein Begriff aufgelistet ist. Je nach Zweck der Liste bestehen die Zeilen aus einem oder mehreren Feldern, die durch spezielle Begrenzer bestimmt sind. Innerhalb einer Liste ist die Feldanzahl konstant.

[dt]Rang[/dt]
[dd]Zeigt an, an welcher Position die Domäne in automatisch erzeugten Submenüs angezeigt wird.
Domaintitel
Stellt eine deutlichere Bezeichnung der Domäne dar.
Typ
Gibt an, ob die Domain eine automatisch erzeugte „Standarddomäne” oder „anwendungsdefiniert” ist.
Einordnung
Entweder „Untergruppe” oder „Eigenständig” Ist die Domain Untergruppe erscheint sie automatisch im Untergruppenmenü. Anderenfalls muss der Menüeintrag explizit angegeben werden.
Beschreibung
Kurzbeschreibung der Domäne
Schlüsselworte
Hier können Domainspezifische Schlüsselwörter oder Suchbegriffe angegeben werden, sie werden um die in der Projektkonfiguration angegebenen Schlüsselwörter erweitert und zur Suchmaschinenunterstützung in den Kopf der zur Domäne gehörenden Webseiten eingetragen.
Copyright
Copyrightangaben zur Domäne
Logo
Angaben zum Logo
Layout
Auswahl des Layouts
Farben
Die vier Grundfarben der zur Domäne gehörenden Webseiten
Menuebeschreibung
Eine Beschreibung des Menü der zur Domäne gehörenden Webseiten
Layoutkonstanten
Mit den Layoutkonstanten kann das gewählte Layout variiert werden. Mindestens die vier Grundfarben werden hier angegeben.



2.1.2 Begriffslisten

Begriffslisten dienen der Pflege verschiedener Wertevorräte in Menüs, wie Veranstaltungsorte, Instrumente usw. Sie werden normalerweise automatisch angelegt und können mit der Berechtigung „STEWARD” bearbeitet werden.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Begriffslisten dieses Projektes.

Eine Begriffsliste wird in Objekten des Typs "Termlist" gespeichert und durch die folgenden Werte beschrieben:

Titel
Ein eindeutiger Name unter dem die Begrifsliste eingeordnet und angesprochen werden kann.
Listentext
Der Listentext besteht aus einzelnen Zeilen, in denen jeweils ein Begriff definiert ist. Je nach Anwendungszweck bestehen die Zeilen aus einem oder mehreren Feldern. Innerhalb einer Begriffsliste ist deren Anzahl konstant.



2.2 Benutzerorientierte Datensätze

2.2.1 Gästebucheinträge

Das aus einzelnen Einträgen bestehende Gästebuch erlaubt es, registrierten Benutzern ihre Wünsche, Vorstellungen und Meinungen zu artikulieren. Diese Möglichkeit steht damit einem unüberschaubaren Personenkreis zur Verfügung. Dies birgt die Gefahr, dass damit Missbrauch getrieben wird und unakzeptable Texte verfasst werden. Darum muss das Gästebuch ständig beobachtet werden und solche Beiträge geändert oder gegebenenfalls gelöscht werden. Sollte ein Benutzer mehrmals durch unangemessene Texte auffallen, kann er gesperrt werden.

Sollte es sich herausstellen, dass das Gästebuch so nicht beherrschbar ist, kann diese Funktion gesperrt werden. Alternativ wäre die Realisierung des Gästebuchs als doppelten Datensatz. Dann könnten durch einen Moderator alle Beiträge geprüft und freigeschaltet oder zurückgewiesen werden.

Ein Gästebucheintrag wird in Objekten des Typs "Guestbook" gespeichert und durch die folgenden Werte beschrieben:

Betreff
Eine Betreffzeile, die das Thema des Eintrags bezeichnet.
Gästebucheintrag
Der eigentliche Eintrag.



2.2.2 Nachrichten

Nachrichten dienen dazu interne Informationen an Mitglieder einzelner Domänen zu übermitteln. Sie sind nur diesen zugänglich.

Um eine Nachricht zu verfassen oder zu bearbeiten ist die Berechtigung "Domainadministrator („DOMADMIN”) erforderlich.

Eine Nachricht wird in Objekten des Typs "Message" gespeichert und durch die folgenden Werte beschrieben:

Kurzfassung
Die Schlagzeile der Nachricht. Sie sollte kurz, aber Aussagefähig sein und wird in der Infobox angezeigt.
Adressaten
Die Domänen deren Mitglieder die Nachricht lesen können.
Ablaufdatum
Das Datum nach dem die Nachricht nicht mehr gültig ist. Sie wird danach nicht mehr angezeigt.
Nachrichtentext
Der vollständige Text der Nachricht.



2.3 Spezielle Datensätze


2.3.1 Konzerte

Konzerte (korrekter wäre die Bezeichnung „Konzertankündigung”) sind eine Besonderheit des Projektes MMLK. Ein Datensatz speichert alle zu einer Veranstaltung erforderlichen Informationen.

Um ein(e) Konzert(ankündigung) zu verfassen oder zu bearbeiten ist die Berechtigung "Domainadministrator („DOMADMIN”) erforderlich.

Ein Konzert wird in Objekten des Typs "Concert" gespeichert und durch die folgenden Werte beschrieben:

Konzertreihe
Die Konzertreihe, zu der das Konzert gehört. Die möglichen Konzertreihen sind in einem Begriffslistensatz gespeichert, und können dort erweitert werden.
Konzerttitel
Der Titel des Konzertes
Werke
Das oder die aufgeführten Werke
Beteiligt
Die beteiligten Gruppen bzw. Chöre (Domänen)
Veranstaltungsort
Die möglichen Veranstaltungsorte sind in einem Begriffslistensatz gespeichert, und können dort erweitert werden.
Konzerttermin
Datum und Uhrzeit des Konzertes
Mitwirkende
Gesangssolisten
Instrumentalsolisten
Ensembles
Leitung
Dirigent oder Interpret bei einem Solokonzert
Preisgruppe
Die möglichen Preisgruppen sind in einem Begriffslistensatz gespeichert, und können dort verändert werden.

Dieser Datensatz hat im Unterschied zu den anderen einfachen Datensätzen die Möglichkeit seine öffentliche Sichtbarkeit ein- oder auszuschalten.



3 Doppelte Datensätze

Doppelte Datensätze bieten die Möglichkeit neue Inhalte im Hintergrund vorzubereiten und erst nach Prüfung dem Benutzer anzuzeigen. Wird ein Datensatz neu angelegt, ist er zunächst in einer interimistischen Version (_i) vorhanden, die nicht öffentlich zugänglich ist. Das erlaubt es, Bearbeiter zuzulassen, die nicht die Verantwortung für die Website übernehmen können oder wollen. Wenn ein solcher Editor die Bearbeitung abgeschlossen hat, kann er den Datensatz als fertig kennzeichnen. Dieser kann dann von einem Redakteur geprüft und freigeschaltet werden. Der Datensatz wird dadurch für den gewünschten Leserkreis freigeschaltet. Er wird in die publizierte Version (_p) umgewandelt.

Soll ein bereits publizierter Beitrag bearbeitet werden, wird wieder eine interimistische Version erzeugt, die editiert werden kann. Die neuen Änderungen müssen ebenfalls erst geprüft werden, bevor sie freigeschaltet werden. Während dieser Zeit bleibt die ursprüngliche publizierte Version erhalten. Der Datensatz liegt also doppelt vor.

Die unterschiedlichen Typen der doppelten Datensätze bilden eine Hierarchie der folgenden Struktur (vereinfachte Darstellung; nur die unterstrichenen sind reale Inhalte):

  • Doubleset
    • Authored (Urheberdatensatz)
      • Text (Texte)
        • Paper (Artikel)
        • Snippet (Textbausteine)
      • Medien (Dateien)
        • Image (Bilder)
        • Audio (Audiofiles)
        • Document (Als .pdf oder .doc gespeicherte Dokumente)
    • Ware


Zu allen doppelten Datensätzen gehören die folgenden Attribute:

Eigentümer/Bearbeiter
Der Loginname des Bearbeiters, der den Datensatz anlegt. Wird automatisch eingetragen und kann nur von Administratoren geändert werden. Der Eigentümer ist berechtigt den Artikel zu bearbeiten.
Untergruppe
Die Untergruppe (Domäne) in der der Datensatz angelegt wird. Wird automatisch eingetragen und kann nur von Administratoren geändert werden.
Datum der Erstellung
Selbsterklärend
Datum der letzten Änderung
Selbsterklärend
Name des Datensatzes
Muss innerhalb einer Datensatzklasse eindeutig sein.
Vertraulichkeit
Werte sind:
Öffentlich
Der Datensatz kann nach Freigabe von jedermann eingesehen werden.
Intern
Der Datensatz kann nur von Mitgliedern der in der Folge ausgewählten Domänen eingesehen werden.
IVertraulich
Der Datensatz kann nur von einzelnen Berechtigten aus den in der Folge ausgewählten Domänen eingesehen werden. Die Einstufung als Vertraulich ist
derzeit nur bei Artikeln und Textbausteinen nicht jedoch bei Medien möglich.
Adressaten für internen Datensatz
Ist nur bei internen Datensätzen anzugeben. Gibt die Domänen an, deren Mitglieder den betreffenden Datensatz einsehen können.
Suchbegriffe
Eine Liste prägnanter Suchwörter zur Unterstützung von Suchmaschinen. Sie werden, um die Projekt- und Domain- Suchwörter ergänzt, in den Headbereich der Webseiten eingetragen

3.1 Urheberdatensätze

Urheberdatensätze sind Datensätze mit einem oder mehreren Urhebern. Ein Urheber ist nicht notwendigerweise der Eigentümer des Datensatzes. Er muss nicht einmal an der technischen Erstellung des Datensatzes beteiligt sein. Es genügt, dass er der geistige Urheber des Inhaltes ist.

Daneben haben die Urheberdatensätze die Möglichkeit Mitarbeiter zu definieren, die ebenfalls zur Bearbeitung berechtigt sind.

Es gibt also die folgenden zusätzlichen Attribute:

Urheber/Autor
Hier sind die Klarnamen der Urheber anzugeben, sie erscheinen gegebenenfalls in Titelangabe oder ähnlichem
Mitarbeiter
Die Mitarbeiter werden durch ihre Loginnamen bezeichnet. Mehrere Mitarbeiter werden durch Komma voneinander abgegrenzt.

3.1.1 Texte

In Textdatensätzen werden wie der Name sagt Texte verwaltet. Es kommt lediglich ein Attribut hinzu:

Text
Der Text des Datensatzes er wird ohne Auflösung des BB-codes gespeichert.

3.1.1.1 Artikel

Angebote des Webauftritts werden als Artikel (Paper) angeboten; zusätzliche Attribute:

Titel
Untertitel
Titel und Untertitel erscheinen über dem Artikel.

3.1.1.2 Textbausteine

Textbausteine (Snippet) sind einzeln gepflegte Texte (ohne Titel und Untertitel), die nicht für sich, sondern nur als Bestandteile anderer Texte angeboten werden. Sie haben also keine zusätzlichen Attribute wie etwa Titel und Untertitel. Textbausteine werden durch das BBcode-tag snippet in andere Texte eingebunden. In Einzelfällen werden Textbausteine auch direkt beim Aufbau einer Seite eingebunden. Das ist zum Beispiel bei den Indexseiten der Domänen der Fall, die automatisch angelegt werden und dann nach den konkreten Erfordernissen bearbeitet werden können.

Diese Einbindung erfolgt in einem zweistufigen Prozess. Wird ein Text aufgerufen werden in einem ersten Durchlauf die verwendeten Textbausteine eingebunden. Erst danach werden die BBcodes des dann vollständigen Texts aufgelöst.

Auch in Textbausteinen können weitere Textbausteine eingebunden werden. Die damit denkbaren Rekursionen werden ignoriert.

Textbausteine können variable Anteile enthalten. Sie dienen damit als Vorlagen. Dazu können im Text Platzhalter notiert werden. Ein Platzhalter ist ein frei wählbarer Bezeichner (lediglich "name" und "id" sind als Platzhalter verboten) der zwischen {-- und --} steht. Vor oder nach dem Bezeichner dürfen keine Leerzeichen stehen. Die Form ist also {--platzhalter--}. Die Platzhalter müssen in einer Parameterliste aufgelistet werden. Wenn es sinnvoll erscheint, kann ein Defaultwert angegeben werden, der benutzt wird, wenn der Parameter nicht bedient wird. Dazu wird in der Parameterliste {--platzhalter--}=(defaultwert--) eingetragen. (Man beachte die runden Klammern beim Defaultwert.) Es wird der gesamte Text zwischen (-- und --) übernommen. Wird der Parameter nicht bedient, und ist kein Defaultwert angegeben wird {--Platzhalter--} durch (--platzhalter--) ersetzt, dh. die Klammern werden verändert.. Die Platzhaltersequenzen werden beim Einbinden des Textbausteins durch den Wert eines gleichnamigen Attributes zum BBcode-tag snippet ersetzt.(Siehe dort.). Ein Platzhalter, der nicht in der Parameterliste enthalten ist, wird nicht ersetzt.

Parameterliste
Die Parameterliste beschreibt die variablen Teile eines Textbausteines.
Sie besteht aus einer Liste durch Kommata getrennter Parameterbeschreibungen.
Eine Parameterbeschreibung hat die Form {--platzhalter--} oder {--platzhalter--}=(--defaultwert--)

3.1.2 Medien

Als Medien werden in Dateien gespeicherte Daten bezeichnet, die in des System „hoch geladen” und durch BBcodes in Texte eingebunden werden können.

Es kommen einige Atribute hinzu, die die Eigenschaften der Datei beschreiben.

Mime
Ein automatisch bestimmter Wert, der den Typ des Dateiinhaltes beschreibt
Size
Die Größe der Originaldatei (automatish bestimmt)
Hash
Die Prüfsumme der Originaldatei (automatish bestimmt)
Filename
Dar Name unterdem die Datei auf dem Server abgespeichert ist. (automatish bestimmt)
Clientfile
Der Name der Datei auf dem Herkunftsrechner
Beschreibung
Eine freie Kurzbeschreibung des Dateiinhaltes


3.1.2.1 Bilder

Hochgeladene Bilder können in Texte direkt eingebunden werden. Es werden automatisch verkleinerte Versionen erzeugt. Zulässige Fileformate sind png, gif und jpg(jpeg)

Zusätzliche Attribute:

Breite
Die Breite des hochgeladenen Bildes in Pixeln (automatisch bestimmt)
Höhe
Die Höhe des hochgeladenen Bildes in Pixeln (automatisch bestimmt)


3.1.2.2 Audiofiles

Hochgeladene Audiodateien können in Texte direkt eingebunden werden. Zulässige Fileformate sind mp3 ogg und wav. Für mp3 wird automatisch ein Flash-player zur Verfügung gestellt. Die Darbietung der anderen Formate ist vom verwendeten Browser abhängig. Es wird deshalb die vorzugsweise Verwendung von mp3 empfohlen.

3.1.2.3 Dokumente

Hochgeladene Dokumentdateien können in Texte verlinkt werden. Zulässige Fileformate sind pdf doc und docx.

3.2 Waren

Waren sind Datensätze, die Verkaufsangebote im Shop beschreiben. Ein Warendatensatz ist eine direkte Erweiterung zum Doppelten Datensatz.
Es kommen die folgenden Attribute hinzu:

Warenbezeichnung
Die eindeutige Bezeichnung der Ware
Warengruppe
Die Gruppe, zu der die Ware gehört. Der Wertevorrat wird durch eine Begriffsliste definiert.
Preis
Der Einzelpreis ohne Versandkosten
Warenbeschreibung
Die Beschreibung der Ware als Text. Es können auch hochgeladene Bilder und Audiofiles eingebunden sein.



3.3 Tabelle der Attribute Doppelter Datensätze

Doubleset
Eigentümer/Bearbeiter
Der Loginname des Bearbeiters, der den Datensatz anlegt. Wird automatisch eingetragen und kann nur von Administratoren geändert werden. Der Eigentümer ist berechtigt den Artikel zu bearbeiten.
Untergruppe
Die Untergruppe (Domäne) in der der Datensatz angelegt wird. Wird automatisch eingetragen und kann nur von Administratoren geändert werden.
Datum der Erstellung
Selbsterklärend
Datum der letzten Änderung
Selbsterklärend
Name des Datensatzes
Muss innerhalb einer Datensatzklasse eindeutig sein.
Vertraulichkeit
Werte sind:
Öffentlich
Der Datensatz kann nach Freigabe von jedermann eingesehen werden.
Intern
Der Datensatz kann nur von Mitgliedern der in der Folge ausgewählten Domänen eingesehen werden.
Vertraulich
Der Datensatz kann nur von einzelnen Berechtigten aus den in der Folge ausgewählten Domänen eingesehen werden.
(Nur bei Artikeln und Textbausteinen ).
Adressaten für internen Datensatz
Ist nur bei internen Datensätzen anzugeben. Gibt die Domänen an, deren Mitglieder den betreffenden Datensatz einsehen können.
Suchbegriffe
Eine Liste prägnanter Suchwörter zur Unterstützung von Suchmaschinen. Sie werden, um die Projekt- und Domain- Suchwörter ergänzt, in den Headbereich der Webseiten eingetragen

Authored
Urheber/Autor
Hier sind die Klarnamen der Urheber anzugeben, sie erscheinen gegebenenfalls in Titelangabe oder ähnlichem
Mitarbeiter
Die Mitarbeiter werden durch ihre Loginnamen bezeichnet. Mehrere Mitarbeiter werden durch Komma voneinander abgegrenzt.

Text
Text
Der Text des Datensatzes er wird ohne Auflösung des BB-codes gespeichert.

Paper
Titel
Untertitel
Titel und Untertitel erscheinen über dem Artikel.

Snippet
Parameterliste
Die Parameterliste beschreibt die variablen Teile eines Textbausteines.

Medium
Mime
Ein automatisch bestimmter Wert, der den Typ des Dateiinhaltes beschreibt
Size
Die Größe der Originaldatei (automatisch bestimmt)
Hash
Die Prüfsumme der Originaldatei (automatisch bestimmt)
Filename
Dar Name unterdem die Datei auf dem Server abgespeichert ist. (automatisch bestimmt)
Clientfile
Der Name der Datei auf dem Herkunftsrechner
Beschreibung
Eine freie Kurzbeschreibung des Dateiinhaltes

Image
Breite
Die Breite des hochgeladenen Bildes in Pixeln (automatisch bestimmt)
Höhe
Die Höhe des hochgeladenen Bildes in Pixeln (automatisch bestimmt)

Document
Kein zusätzliches Attribut
Audio
Kein zusätzliches Attribut
Ware
Warenbezeichnung
Die eindeutige Bezeichnung der Ware
Warengruppe
Die Gruppe, zu der die Ware gehört. Der Wertevorrat wird durch eine Begriffsliste definiert.
Preis
Der Einzelpreis ohne Versandkosten
Warenbeschreibung
Die Beschreibung der Ware als Text. Es können auch hochgeladene Bilder und Audiofiles eingebunden sein.



4 Weitere Hilfeseiten


  1. Hilfeindex
  2. Datensatzklassen
  3. Bedienungsanleitungen/Anlegen und Ändern von Datensätzen
  4. Bearbeitung von Textfeldern/Eine Anleitung
  5. Der Builletin Board Code (BB-Code)
  6. Benutzer und Rechte