Newsletter  •  Registrieren  •  Einloggen
Hurra! Wir gehen stiften...!
Wie? Was? Endlich!

Mit Wirkung vom 22. Juni 2012 ist das TS-Institut von der Regierung von Mittelfranken zur „Stiftung Therapeutische Seelsorge“ ernannt worden.

Helfen sie uns, damit wir helfen können!
In der Stiftung Therapeutische Seelsorge ist es unser Grundanliegen Hilfe zu geben:
In der Praxis in Neuendettelsau und den durch die Ausbildung im Lande arbeitenden Seelsorgerinnen und Seelsorgern wird Beratung und Therapie angeboten. Vorwiegend Ehen und Familien, Alleinstehende, Menschen in Konflikten und seelisch Kranke suchen wegweisende und stützende Hände. Aber auch Coaching für Führungskräfte und Debriefing für Missionare der christlichen Kirchen werden geleistet. Hand in Hand damit gehen unsere Besuche vor Ort auf den unterschiedlichen Missionsfeldern in allen Erdteilen.
„Learning by doing“ ist die Devise in der Seelsorger- und Therapeutenausbildung, die von der Stiftung Therapeutische Seelsorge mit ca. 15 Dozenten in vier Bundesländern in Kooperation mit Werken und Verbänden geleistet wird. Ehe- und Sexualberater, Schüler- und Familienberater, Mediatoren, IP-Coaches, Ehekommunikationstrainer (EPL) und Familientrainer (Gordon) arbeiten als Beratende-und Therapeutische Seelsorger (TS) und Seelsorgerinnen (TS), in ihren Gemeinden und eigenen freien Praxen nach christlichen Werten. Absolventen mit Vorstudium (Bachelor) können sich danach in der Universität Pretoria/Südafrika (UNISA) zum international anerkannten Masterabschluss einschreiben.

Stiftung bedeutet:
Unter der Aufsicht der Bezirksregierung Mittelfranken können nun unter dem Kennwort „Stiftungskapital zur Anlage“ größere Beträge, Vermächtnisse, aber auch kleine Einzelspenden der Stiftung zugeführt werden, von deren Zinsen die TS finanzielle Unterstützung bekommt. Damit können wir auch weiterhin eine qualifizierte Seelsorgerausbildung und -arbeit gewährleisten.

Und jetzt?
… geht’s erst richtig los!
Damit auch in Zukunft die Stiftung Therapeutische Seelsorge finanziell bestehen kann, können Sie mit einer Spende mithelfen!

Unter dem Kennwort „Spende zur Ausschüttung“ können Sie gerade jetzt die TS in den aktuell anstehenden Projekten unterstützen und dazu beitragen die aktuell anstehenden Kosten zu stemmen. Die Umbenennung von Drucksachen, Straßenschildern, die neue Homepage, die aktuell anstehenden Prospekte und Flyer sind nur ein Teil davon.
Wir suchen Menschen, denen Gott die Arbeit der Stiftung TS aufs Herz legt zu regelmäßigen, monatlichen Spenden und die damit dem Freundeskreis der Stiftung TS beitreten wollen. Unser Ziel ist es, noch mehr Menschen an unseren guten Angeboten zur Seelsorgeausbildung, zur Stärkung von Ehe und Familie, sowie Förderung der Gemeinde teilhaben zu lassen. Dazu planen wir unsere TS-Mannschaft um Fachpersonal für Sekretariat und Marketing zu erweitern. Mit Ihrer Hilfe kann uns das gelingen.

Ob kleine oder große Spende, - wir freuen uns über Ihre Zuwendung und sagen allen herzlichen Dank.
Die Stiftung wurde errichtet durch:

Bayerischer Jugendverband „Entschieden für Christus (EC) e.V."
Oberschlauersbach 31, 90599 Dietenhofen

Gemeinschafts-Diakonissen-Mutterhaus Hensoltshöhe 
Hensoltstraße 58, 91710 Gunzenhausen

Hensoltshöher Gemeinschaftsverband e.V. (HGV)
Hensoltstraße 58, 91710 Gunzenhausen

Die Stiftung führt den Namen "Stiftung Therapeutische Seelsorge" und hat ihren Sitz in Neuendettelsau. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts (§§ 80 ff BGB).
 
Spendenkonto:
Sparkasse Ansbach
Bankleitzahl: 765 500 00
Kontonummer: 720 001 817
BIC: BYLADEM1ANS
IBAN: DE 48 7655 0000 0720 0018 17